Ein weiteres Grabmal

Oktober 2020

Folge 3

Folge 3

Hinweis Nr 3

Ein weiteres Grabmal der Königin?

Die berühmte Königin Bertha, die um 961 verstorben ist, wurde in Payerne bestattet.

In der Pfarrkirche haben wir ihr Grabmal untersucht. Es stammt aber aus dem Jahr 1818, und der darin befindliche Sarkophag wurde von seinem ursprünglichen Platz dorthin überführt. Wir haben uns also auf die Suche nach dem Ort begeben, an dem er entdeckt wurde, indem wir den Hinweisen von Oberst de Dompierre folgen. Er war es, der die Gebeine gefunden und als diejenigen der berühmten Königin identifiziert hat. Diese Spurensuche hat uns in den Vorraum der Abteikirche geführt, wo wir heute sind. In der Tat wurde hier der Steinsarkophag aus der Erde geborgen.

Aber ist es wirklich der Sarkophag von Königin Bertha?

Ein Ordensbruder aus Solothurn besucht die Abteikirche 1519, er sieht und beschreibt ebenfalls das Grabmal der Königin Bertha. Er kopiert einen Text, der nahe der Grabstätte eingraviert ist. Problem: Dieses 1519 gesehene Grabmal befindet sich nicht im Kirchenvorraum.

Dies ist der lateinische Text, der uns zu dem Ort führen wird, wo sich das Grabmal der Königin Bertha 1519 befand:

Anno 1519 Dominica palmarum ego Bartholomaeus reperi hoc epithaphium
iuxta sepulchrum nobilis regine Berthe in Paterniaco in monasterio ordinis S. Benedicti in sinistra parte chori (…)

und seine Übersetzung:

Im Jahr 1519, am Palmsonntag, fand ich Bartholomäus dieses Epitaph neben dem Grab der edlen Königin Bertha im Kloster des Benediktinerordens im linken Teil des Chors (…)

Der im nordöstlichen Seitenschiff der Abteikirche versteckte Hinweis Nr. 3 sagt dir, welcher Teil des Plans nunmehr von der Suchzone der Archäologen und Historiker ausgeschlossen ist.

Übertrage diese Angabe auf deinen Plan, indem du ihn schraffierst. Das wird dir den weiteren Verlauf deiner Suche erleichtern.

Lade hier den Lageplan herunter, der dir die Suche erleichtern wird, oder frage am Empfang der Abteikirche danach. Man wird ihn dir gern aushändigen!

Wenn du dein Glück versuchen willst, fülle online das Anmeldeformular aus!

Wenn du die Hinweise vor Ort entdecken möchtest, kannst du am Empfang der Abteikirche das Jahresabo abschliessen. Es kostet nur CHF 30.- und ermöglicht es dir, die Anlage bis Mai 2021 beliebig oft zu besuchen.

Der Eintritt zu den Vorträgen ist kostenlos. Nutze die Gelegenheit!

Der Hinweis Nr 4 wird am 5. November 2020 um 17:30 enthüllt.